Link verschicken   Drucken
 

Konzepte Berufsorientierung und Berufsvorbereitung

Unser schulisches Konzept zielt darauf ab, die Schüler gemäß unseres Leitbildes lebenspraktisch durch handlungsorientiertes Lernen, auf das Leben nach der Schule vorzubereiten. Dabei wollen wir ihre Selbständigkeit fördern und sie für einen erfolgreichen Start ins gesellschaftliche und berufliche Leben befähigen.

 

Nach dem Ende der Schulzeit beginnt für die Schüler ein neuer Lebensabschnitt: Der Eintritt in die Arbeitswelt.

 

Die Jugendlichen erhoffen sich einen reibungslosen Übergang von der Schule in die Arbeits- bzw. Berufswelt, um selbstständig und unabhängig ihr Leben gestalten zu können, so, wie sie es sich vorstellen. Wir verstehen Berufsorientierung als Bestandteil der individuellen Lebensplanung eines jeden Schülers.

 

Das ganze Konzept als hier als PDF.

 

Kurzüberblick Lebens- und Berufsvorbereitung an der Willy-Gabbert-Schule

 

Primarstufe

  • Sachkunde Jahrgangsstufe 3/4 (Berufe kennenlernen)

  • WAT-Unterricht Jahrgangsstufe 5/6 (Theorie und praktische Tätigkeiten im Schulgarten, im Hauswirtschaftsbereich, in der Werkstatt)

  • Projekte im Bereich Hauswirtschaft (einfache Gerichte zubereiten)

 

Klasse 7

  • Einführung des Berufswahlpasses

  • WAT-Unterricht (Theorie und praktische Tätigkeiten im Schulgarten, im Hauswirtschaftsbereich, in der Werkstatt)

  • Berufserkundungen

  • Besichtigung von Einrichtungen bzw. Betrieben

  • BOP Potentialanalyse

  • Projekt „Komm auf Tour-meine Stärken, meine Zukunft“

 

Klasse 8

  • Arbeit mit dem Berufswahlpass

  • WAT-Unterricht (Theorie und praktische Tätigkeiten im Schulgarten, im Hauswirtschaftsbereich, in der Werkstatt)

  • Einteilung der Berufe in Berufsfelder/Berufsfelderkundungen

  • Bewerbungstraining (z.B. telefonische Anfrage, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest)

  • Erstellen einer Bewerbungsmappe für das Praxislernen Klasse 9

  • BOP Werkstatttage

  • Besichtigung von Einrichtungen bzw. Betrieben

 

Klasse 9

  • Arbeit mit dem Berufswahlpass

  • Anlegen eines Lebensordners für wichtige Unterlagen (Bereiche: Persönliche Daten, Schule, Berufsausbildung, Arbeitsverhältnis, Ämter – u.a. Agentur für Arbeit, Wohnung, Geld, Versicherungen, Schriftverkehr-Musterbriefe)

  • Praxislerntag (wöchentlich)

  • Schülerbetriebspraktikum (Frühjahr)

  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen für das Schülerbetriebspraktikum in Klasse 9

  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen für das Praxislernen in Klasse 10

  • Bewerbungstraining (z.B. telefonische Anfrage, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest)

  • Elternversammlung mit dem Schwerpunkt Berufsberatung in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit

  • „Tag der Berufe" an der Philipp-Hackert-Schule Prenzlau

 

Klasse 10

  • Arbeit mit dem Berufswahlpass

  • Ergänzungen des Lebensordners für wichtige Unterlagen Praxislerntag (wöchentlich)

  • Schülerbetriebspraktikum (Schuljahresende)

  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen für einen fiktiven Ausbildungsplatz

  • Teilnahme an einem fiktiven Vorstellunggespräch (in Zusammenarbeit mit der Berufsberaterin)

  • Bewerbungstraining, Einstellungstests

  • Ausbildungsvertrag, Rechte und Pflichten Auszubildender, Sozialversicherung, Versicherungen, Einkommen etc.

  • Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit